poliTisch: Das Ende von schwarz-grün – Neuwahl!

Zum Dezember poliTisch lade ich alle Interessierten ganz herzlich um 11.00 h ins Bistro La Forchetta, Rathausstrasse 11 ein. Zum Jahresende geht es um das nun fast abgelaufene Jahr, die abgelaufene schwarz-grüne Koalition im Hamburger Rathaus und die anstehen Neuwahl am 20. Februar 2011. Herzlich Willkommen!

Der Januar poliTisch fällt am 23. Januar 2011 aus, da wir gleichzeitig um 11.00 h zum traditionellen Neujahrsempfang meiner Fraktion ins Hamburger Rathaus einladen. Als Gast können begrüssen wir, neben Olaf Scholz, die Sozialministerin aus Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig begrüssen.

Der Februar poliTisch fällt auf den 20. Februar … Da lade ich doch lieber schon jetzt zur Wahlparty ab 18.00 h ein. ;o)


Hanseat wird 80

Mit einem großen Empfang feierte heute meine Fraktion mit fast einhundert Gästen den 80. Geburtstag des ehemaligen Präsidenten der Hamburgischen Bürgerschaft und Ersten Bürgermeisters Peter Schulz.

Als Festredner konnten wir Senator a.D. Helmuth Kern und Prof. Dr. Ingo Richter gewinnen. Letzterer war Mitbegründer der SPD in Rostock, der Heimatstadt von Peter Schulz, 1989.


Einladung zum Neujahsempfang

Am Sonntag, 31. Januar laden meine Fraktion und ich um 11.00 h alle Hamburgerinnen und Hamburger zum traditionellen Neujshrsempfang in den Großen Festsaal des Hamburger Rathauses.
In diesem Jahr wird der Vorsitzende der SPD Sigmar Gabriel die Hamburger Neujahrsrede halten.

Herzlich Willkommen!


Ramadan-Empfang 2009

Bei unserem diesjährigen Ramadan-Empfang habe ich für Toleranz zwischen den Kulturen und Religionen in Hamburg geworben. Vor rund 1000 Gästen im Rathaus wies ich darauf hin, dass trotz aller Konflikte in der Welt es in Hamburg die Bereitschaft, die Stärke und den gegenseitigen Respekt, gemeinsam für Frieden und Freiheit und damit für das Wohl unserer Stadt zu einzustehen gibt.

Gleichzeitig nahm ich den schwarz-grünen Senat in die Pflicht, die Gespräche über eine vertragliche Vereinbarung mit den Muslimen zügig zu einem Abschluss zu bringen. Der Senat muss dabei auch klären, wie er sein Verhältnis zu den entsprechenden Gemeinden in Zukunft gestalten will: Es kann nicht sein, dass er auf der einen Seite Gespräche über einen Staatsvertrag führt und auf der anderen Seite die Gesprächspartner vom Verfassungsschutz überwachen lässt.

Ich plädiere dafür, dass wir es endlich schaffen, die Religionsgemeinschaften in unserer Stadt rechtlich und damit auch emotional gleich zustellen. Der seit acht Jahren stattfindende Ramadan-Empfang meiner Fraktion soll dazu einen Beitrag leisten. Ich bedauere es, dass auf die bereits im Oktober 2006 von der CDU gemachte Ankündigung, Verhandlungen über einen entsprechenden “Staatsvertrag” mit den Hamburger Muslimen aufzunehmen, neben vielen Gesprächen nicht viel passiert ist. Ich fordere den CDU-GAL-Senat auf, sich stärker bei diesen Gesprächen einzubringen, damit wir dieses wichtige Ziel endlich gemeinsam erreichen.

Hier meine Begrüssungsrede: Weiterlesen →