Besuch bei Airbus

Auf Einladung von Airbus Deutschland besuchte ich heute die Airbus-Werke auf Finkenwerder. Nach ausführlichen Gesprächen mit der Geschäftsleitung und dem Betriebsrat konnte ich noch die Produktionshallen des A 380 besichtigen. Und ich war schwer beeindruckt! Denn die schiere Grösse dieses Flugzeuges macht sprachlos. Auch und gerade im Vergleich mit den üblichen Ferienfliegern, die man zur Urlaubszeit nutzt.


Bleibeprämie – Folge von Nonnenmachers Maßlosigkeit

Die Nachrichten über Bleibeprämien für Beschäftigte der HSH-Nordbank sind empörend. Die Prämienregelung ist neuer Beweis dafür, dass die Geschäftspolitik der Bank mit dem Wort Chaos noch nett umschrieben ist. Was in dieser Bank passiert, kann in der Stadt niemand mehr nachvollziehen.

Die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein müssen jetzt dafür Sorge tragen, dass die angeschlagene Bank nicht weiter Steuergelder verbrennt. Immer deutlicher wird, dass Hamburg und Kiel sich in den vergangenen Jahren durch falsche Sach- und Personalentscheidungen in eine unerträgliche Erpressungssituation gebracht haben.

Herr Nonnenmacher redet öffentlich von nötiger Bescheidenheit. Mit seiner Maßlosigkeit hat er aber eine Lawine losgetreten, die die Bank jetzt vollständig zu ruinieren droht. Wenn jetzt auch andere Bankbeschäftigte, die qualifiziert sind oder sich für qualifiziert halten, einen Nachschlag fordern, werden sie das mit Hinweis auf den Millionenbonus für ihren Chef tun. Weiterlesen →


Karstadt-Krise: Kampf um Arbeitsplätze

Ich werde die Fachleute der in der Bürgerschaft vertretenen Fraktionen und die Betriebsräte der Karstadt-Warenhäuser zu einem gemeinsamen Gespräch ins Hamburger Rathaus einladen. Dabei soll erörtert werden, was Politik zur Sicherung der Karstadt-Arbeitsplätze in Hamburg tun kann.

Die Betriebsräte der Karstadt-Warenhäuser haben mir eine Unterschriftenliste überreicht. Sie hatten zuvor öffentlich um Unterstützung für die Sicherung des Warenhausstandorts Hamburg geworben. Ich versichere den Arbeitnehmervertretern, dass die meine Fraktion sich für eine gemeinsame Linie der Bürgerschaftsfraktionen stark machen wird. Wir kämpfen um jeden einzelnen Arbeitsplatze. Was für die Beschäftigten von Hapag-Lloyd galt, muss auch für die Beschäftigten von Karstadt gelten.


Vor Ort: Betriebsrat Blohm & Voss

Heute habe ich den Betriebsrat der Hamburger Werft Blohm & Voss besucht. Im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Betriebsrates und seines Stellvertreters informiren mich die Kollegen über die gegenwärtige Auftragslage, die Auslastung sowie das Thema “Leiharbeit”. Besonders das Thema “Rente mit 67″ spielte eine herausgehobene Rolle, da viele Kollegen dieses Alter kaum “arbeitfähig” erreichen werden. Aber auch die Auslastung mit dem Bau der neuen Fregatte F 125 ab April 2010 für unsere Bundesmarine.

Ein gutes, ein offenes Gespräch! Gemeinsam mit dem Betriebsrat haben wir vereinbart, regelmäßige Gespräch zwischen meiner Fraktion und den Arbeitsnehmervertretern zu führen.